Spielregeln

Die Spielregeln verlangen von den Teilnehmenden den Status des Studenten, d.h. sie müssen an einer Hochschule eingeschrieben sein, können jedoch bereits alle für einen Abschluss nötigen Prüfungen absolviert haben, sind aber noch ohne Diplom. Dafür ist eine Selbstdeklaration erforderlich.

Die Teams sollten sich aufgrund der Fragestellungen aus Studierenden mit Fachkenntnissen in Raumplanung, Architektur, Städtebau, Verkehr und Gesellschaft zusammensetzen. Ein Team setzt sich aus max. 4 Studenten zusammen.

Die Summerschool beginnt am 15. August 2011 und endet am Abend des 26. August 2011 mit der Schlusspräsentation, der Beurteilung und der Awardübergabe.

Die Sommerschool wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Die STW AG für Raumplanung als Veranstalter offeriert den Teilnehmern die Arbeitsräumlichkeiten, das notwendige Material, Kost und Logis sowie einen Arbeitsaufenthalt im Ferienkanton Graubünden.

Die Anmeldung zur Summerschool muss schriftlich bis zum 30. April 2011 erfolgen. Die Platzzahl ist beschränkt auf 5 – 8 Teams. Der Veranstalter behält sich bei zu grosser Anzahl Interessenten vor, unter den termingerecht eingegangenen Anmeldungen eine Auswahl zu treffen.